Frühlingsbrief

Die Apfelbäume hinterm Zaun erröten.

Die Birken machen einen grünen Knicks.

Die Drosseln spielen, auf ganz kleinen Flöten,

das Scherzo aus der Symphonie des Glücks.
aus „Die 13 Monate“ Erich Kästner

Zellertal, 24. April 2013

Liebe Freunde des Weinguts,

Im Jahreszyklus der Weinrebe und des Kellers sind wir schon gut im Frühling angekommen. Alle Weinberge sind geschnitten und mit Weiden geheftet, das Schnittholz ist gehäckselt und die ersten Weinbergskräuter sind gesammelt. Auch die biologisch-dynamischen Präparate zur Förderung der Bodenaktivität sind ausgebracht. Im Keller reifen noch Rotweine und besonders langlebige, weiße Spezialitäten. Die jungen Weißweine wurden mit Achtsamkeit auf Flaschen gefüllt. Sie läuten den neuen Weinjahrgang ein:

2012er: erfrischendes Aromenspiel, dicht und facettenreich, unterlegt mit klarer Zellertaler Mineralität und einer kräftigen ausgewogenen Säure – eine herzhafte Heiterkeit auf der Zunge

Auf der „Pro Wein“ in Düsseldorf fanden die jungen 2012er Weine viel Anklang beim Fachpublikum. Nun zeigen wir Sie Ihnen voller Freude.

Zur Begrüßung des Frühlings empfehlen wir besonders den Silvaner und Weißburgunder zum Spargel, sowie den blanc et blanc und den fruchtigen Rosé für laue Sommerabende. Auch die beliebten Probierpakete im Internet und in der Weinkarte sind für Sie bereits geschnürt.

Wer ausgiebig die neuen Weine erkunden möchte, dem sei unsere Jahrgangspräsentation „Sommerwein & Weinbergsglück“ am Wochenende von 30.5 – 2.6. empfohlen. An Fronleichnam, dem 30.5., wandern wir zusätzlich in den verschiedenen Weinbergslagen und picknicken am Zeller Schwarzen Herrgott – eine fröhliche Art, die Lagen und das Tal mit uns zu erkunden.

Im neuen Kulturkalender finden Sie schöne weitere Gelegenheiten, uns zu besuchen. Er gilt, wie die Weinkarte, ein ganzes „Weinjahr“. Viele Freude beim Schmökern, Planen und Probieren.

Seien Sie herzlich gegrüßt und Willkommen

Ihre Christine Bernhard, Bernd Pflüger und Mitarbeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.